Jiuzhaigou Nationalpark // 2015

Der letzte Beitrag ist ja schon eine Weile her, aber nun komme ich endlich dazu, weiter über meine Reise nach China zu berichten.

Mit der Hauptgrund für die Reise nach Chengdu war, dass man von dort aus gut in den Jiuzhaigou Nationalpark kommt. Man kann für SEHR teures Geld 2h fliegen oder aber für wenige €uros eine 9h Busfahrt auf sich nehmen. Wir haben uns für Bus fahren entschieden, allerdings haben beide Fahrten letztendlich leider 10 – 13h gebraucht. Naja, dafür war die Fahrt durch die chinesische Provinz Sichuan auch recht spannend, da es schöne kleine traditionelle Dörfer zu sehen gibt und die Landschaft teilweise wirklich wunderschön ist. Manchmal sieht man sogar die Ausläufer vom Himalaya. Hier ein paar Eindrücke von der Fahrt!

Jiuzhaigou NationalparkJiuzhaigou NationalparkJiuzhaigou NationalparkJiuzhaigou Nationalpark

Ich liebe das nächste Bild mit dem Arbeiter auf dem Feld!

Jiuzhaigou NationalparkJiuzhaigou Nationalpark

Wie man sieht: wirklich wunderschöne Landschaften und tolle kleine Dörfchen. Weniger geil ist allerdings das Reisefutter. In China isst man auf Reisen ganz oft irgendwelche abgepackten Ekelsachen. Brötchen oder so etwas gibt es dort natürlich nicht und auf Suppen hat man nun auch nicht immer Bock. Bei uns gabs dann meistens nur Obst und irgendwelche Kekse oder so. Ab und zu haben wir uns nen Reisgericht mit in Bus genommen. Die Chinesen essen aber lieber etwas wie auf dem folgenden Bild. Stinkt übrigens auch gerne mal…

Jiuzhaigou Nationalpark

Außerdem sind die Toiletten natürlich auch nochmal anders. Generell gibt’s dort üblicherweise Plumsklos mit einem kleinen Eimer nebendran, wo das benutzte Klopapier reingeworfen werden soll. Bei Reisen durch das Land ist dieser „Standard“ aber eher Glück. Dort gibt’s nämlich oftmals einfach nur Rinnen! Alle 20 Minuten wird dort Wasser durchgeschossen, das war’s. Es stinkt wie Hölle und es schwirren überall Fliegen rum. Sowas hab ich noch nie gesehen … Klopapier muss man selbst mitbringen und Wasserhahn gibt’s manchmal auch nicht. Aber wie ich beobachten konnte, ist Händewaschen bei den Chinesen eh nicht allzu beliebt… 😉 Im nächsten Bild sieht man so eine Rinne. In dem Fall gab es Trennwände, sodass man vom „Nachbar“ nicht direkt beobachtet werden kann. Es gibt diese Toiletten aber auch ganz ohne Wände, sodass man einen entsprechenden Ausblick genießen muss.

Jiuzahigou

Ok, nun aber zurück zu den schönen Dingen. Hat man die Busfahrt überstanden, wird man mit atemberaubender Natur belohnt. Der Nationalpark besteht im Grunde nur aus zahlreichen glasklaren und türkisblauen Seen, tollen Wäldern und Wasserfällen. Es lohnt sich früh morgens dort zu sein, weil sonst der Andrang zu groß ist und man die Natur nicht mehr genießen kann. Wir waren schon punkt 7 Uhr am Eingang. Hier die Bilder!

Jiuzahigou Jiuzahigou Jiuzahigou Jiuzahigou Jiuzahigou

Bei vielen Bildern habe ich meinen Polfilter benutzt und die störenden Lichtreflexionen und Spiegelungen im Wasser weitestgehend zu reduzieren. So ist die Wasseroberfläche schön einheitlich und man kann auf den Grund sehen. Um alle Reflexionen komplett zu absorbieren müsste man aber mehrere Bilder machen, worauf ich keine Lust hatte. Auf dem nächsten Bild sieht man zB links unten einen Bereich, wo die Reflexionen noch zu sehen sind, aber rechts unten alles glasklar ist! Ohne Polfilter hätte es so auf dem ganzen Wasser ausgesehen.

Jiuzahigou Jiuzahigou

Wasserfälle und Langzeitbelichtung. Sieht einfach immer schön aus!

Jiuzahigou Jiuzahigou Jiuzahigou Jiuzahigou

Mit dem Wetter hatten wir Glück! 🙂

Jiuzahigou Jiuzahigou

Yo, das war es. Abends sind wir dann noch schön chinesisch essen gegangen. Karte checken, mit dem Finger auf ein Gericht zeigen, ausgelacht werden, weil man nichts versteht und dann: Mahlzeit!

Jiuzahigou Jiuzahigou

Im nächsten Beitrag geht es dann weiter mit Hongkong! Da gibt’s nochmal fette Bilder zu sehen. Stay tuned! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s