Istanbul // 2015

Es ist eigentlich schon verrückt, dass man nur 3 Stunden Flug auf sich nehmen muss, um in eine komplett andere Welt einzutauchen. Dann ist man nämlich in Istanbul gelandet und die Kultur ist einfach eine komplett andere. Ich war daher sehr gespannt auf die Reise. Außerdem hat jeder der bereits in Istanbul war nur gutes zu erzählen gehabt. Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch. Als wir angekommen sind war ich allerdings erst einmal enttäuscht. Der erste Eindruck der (Innen)Stadt war „heruntergekommen“. Naja, sicher wird sich das noch legen. Jede Stadt hat ja schöne, rausgeputzte Flecken…  So fing unsere Erkundung an:

Istanbul

IstanbulIstanbul

Anschließend sind wir weiter in die große Einkaufsstraße. Hier fährt die Taksim, die Stadt sieht etwas besser aus (allerdings immer noch nicht schön) und man trifft auf sehr viele unterschiedliche Menschen. Perfekt für die Streetfotografie! Allerdings habe ich auch hier keine Genehmigungen und dementsprechend muss ich euch die Bilder leider vorenthalten. So sah es dort aus:

Istanbul

Unser Hotel lag nahe der Galata-Brücke und war auf jeden Fall vollkommen in Ordnung. Vom Restaurant aus hatte man eine super Aussicht. Das war der Blick vom Frühstückstisch …

Istanbul

Läuft man über die Galata-Brücke trifft man als erstes auf eine der vielen Moscheen! In dem Fall handelt es sich um die Yeni Cami (Neue Moschee).

Istanbul

Eine der bekanntesten Moscheen ist die Hagia Sophia. Hier ein Bild davon! Wie man sieht ist es um die Moscheen herum schön. Schöne Plätze, Grün, Wasser… Nur wenige Meter weiter ist die Stadt allerdings alles wieder heruntergekommen. Ehrlich gesagt war ich da echt enttäuscht. Selbst in Kuala Lumpur gab es wirklich Gegenden/Viertel die grundsätzlich schöner waren oder zumindest so aussahen. Vielleicht habe ich Tomaten auf den Augen oder habe nicht alles gesehen, aber das meiste was ich gesehen habe war heruntergekommen. Naja, weiter mit Bildern… Hagia Sophia!

Istanbul

Direkt in der Nähe findet man die blaue Moschee. Hiervon hab ich im Wesentlichen nur Details fotografiert.

Istanbul

Istanbul

 Vorher hatte ich schon einmal kurz die Galata-Brücke erwähnt. Teilweise ist es dort ziemlich touristisch. Es gibt viele Fischrestaurants, wo die Besitzer alle versuchen einen ins Restaurant zu locken. Auf der Brücke selbst stehen unzählige Angler. Dies ist sie – die Galata-Brücke:

Istanbul

An einem Tag habe ich mich auf die Brücke gestellt und den Sonnenuntergang genossen. Mit dabei die Kamera, um ein Timelapse aufzunehmen. Es zeigt wie die Sonne gerade untergeht, die Beleuchtung der Moschee angeht, Möwen umher fliegen und Boote immer hin und her fahren… Sieht cool aus! Hier ein Einzelbild aus dem Timelapse!

Istanbul

Apropos schöne Flecken in Istanbul. Natürlich sind wir ein mal mit dem Schiff über den Bosporus auf die asiatische Seite gefahren. Dort fährt man an unzähligen Moscheen, luxuriösen Villen vorbei. Auf dem Wasser tummeln sich Yachten. Während der Fahrt sieht es also tatsächlich schön aus! Auf der asiatischen Seite selbst zeigt sich dann aber wieder gewohntes Bild…

IstanbulIstanbul

Auf der Fahrt habe ich eine fliegende Möwe gesehen und kam auf die Idee einen Möwen-Mitzieher zu machen. Schnell mein 135 2.0L ausgepackt, aufgeschnallt und Feuer frei! Mein bester Treffer sieht so aus:

Istanbul

Auf der asiatischen Seite ist vor allem dies hier ein berühmter Spot. Entspannt sitzen die Einheimischen auf Teppichen, trinken Tee und genießen diesen Ausblick.

Istanbul

Zurück an der Galatabrücke habe ich ein weiteres Timelapse aufgenommen. Angefangen hat die Aufnahme nachmittags bei Tageslicht und unbeleuchteter Moschee, geendet hat sie so:

Istanbul

Panorama mit Blick auf die oben gezeigte Moschee! Das Bild ist aus fünf einzelnen Hochkantfotos entstanden, die per digitaler Bildbearbeitung in Photoshop zu einem Bild zusammengefügt wurden.

Istanbul

Nun zu meinem absoluten Lieblingsbild. Ich habe bei dem Bild wirklich lange mit der Perspektive experimentiert. Zuerst von weiter oben, dann ganz frontal, leicht schräg… Alles… Klar war aber, es sollte der Himmel mithilfe ND-Filter und langer Belichtungszeit dramatisch gestaltet werden. Dann kam mein letzter Versuch. Die Tulpen im Vordergrund, der kleine Springbrunnen, leicht unterbelichtet. PERFEKT! Was meint ihr? Ich liebe das Bild! Bearbeitet worden ist es im Übrigen nur schwach. Schon die Raw-File sah geil aus…

Istanbul

Direkt an der eben gezeigten Moschee befindet sich ein großer Gewürzmarkt. Dort sind wir auch drüber geschlendert und haben auch etwas gekauft.

Istanbul

Grundsätzliches Fazit: die Stadt ist nicht schön, so wie es mir vorher oft gesagt wurde. Die Gebäude sind größtenteils heruntergekommen, was aber nicht bedeutet, dass es mir in Istanbul nicht gefallen hat. Ich hatte nur falsche Erwartungen. Es war interessant und ist auf jeden Fall zu empfehlen, da die Kultur einfach eine ganz andere ist. Allein schon einmal so eine Moschee in echt zu sehen ist toll… Ganz nebenbei schmeckt das Essen super und dass die Stadt am Wasser liegt ist auch sehr schön. Auf jeden Fall ist es ein Erlebnis wert. Trotzdem gibt es für mich „bessere“ Städte auf der Welt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Istanbul // 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s